Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  Der Blog der Blöcke
  Quasi Arthurs Blog
  der Patric, ihm seine Seite


Webnews



http://myblog.de/menkihno

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Oh nääääää...heute mal was sinnloses

Ich weiß, ich wollte eigentlich gestern schon was positives vom Praktikum schreiben...es ist jetzt nicht so, dass es überhaupt gar nichts gutes zu berichten gäbe, aber gestern habe ich mein neues Bett von Ikea in meinem Zimmer bei 42° im schatten aufgebaut. Scheiß Schinderei kann ich nur sagen

das mit den 42° ist kein witz ich habs nachgemessen, ganz ganz schlimme sache, aber Bett ist super und die Matratze schön weich...also alles super...ich hab nur schlicht keinen Bock was zu schreiben, also zitiere ich einfach mal den englischen Philosophen Ricky Wilson :

Ahaa-ahaa-ahaa

Ahaa-ahaa-ahaa

Ahaa-ahaa-ahaa*

(das sind Auszüge aus seinem bisher bedeutensten Zyklus namens "Truly yours, Angry Mob"

12.6.07 18:20


Ich hasse Sommer

Ja, es stimmt... ich mag den Sommer im allgemeinen nicht. Das führt dazu, dass ich mich normalerweise in den Monaten Juni, Juli und August in völlige soziale Isolation begebe.

Normalerweise...

Nur dieses Jahr nicht. Ich mache nämlich grade, in Vorbereitung auf mein Medizin-Studium, eine Pflegepraktikum im auf der Station C2 im HDZ NRW. (jeder der den Gag noch für neu hält, darf mich jetzt bis Ende
August auch gerne "Schwester" nennen)

Das bedeutet, dass ich seit dem 01.06. um halb sechs aufstehen muss, für mich als Langschläfer vor dem Herrn schonmal nicht gut. Aber ok...was tut man nicht alles wenn mann irgendwann in gefühlten 25 Jahren mal mitm Medizinstudium anfangen will. Das Praktikum ist natürlich kostenlos (für meinen Lebensabschnittsarbeitgeber) bzw. unbezahlte Sklavenarbeit (für mich).

Aber das wäre ja alles noch überhaupt nicht schlimm...wenn da nicht das Fehlen der (im Moment fast überlebenswichtigen) Klimaanlage wäre. Sogar wenm man die heiligen Hallen morgens vor 06:30 Uhr betritt wird man von der Hitze Quasi erdrückt. Man schwitz, man sifft, man suppt

...deswegen, und weil mein Körper zu unförmig fürs öffentliche Freibad ist (ist ein anderes Thema ), hasse ich den Sommer.

 

So, positive Sachen aus meinem Praktikum gibts morgen...tschüssikowski 

 

 

 

 

 


9.6.07 16:12


Kamillentee statt Kräuterschnaps

Heute ist Vatertag....jup-di-du..

Vatertag heißt für mich (und wohl auch noch für ein paar andere): Bollerwagen vollmachen mit alkoholischen getränken vollmachen und dann mit irgendwelchen leuten, die man größtenteils nur vatertag sieht möglichst asozial nach Rehme oder nach where-the-fuck latschen. Man ist bevor man überhaupt ankommt schon voll wie ein Eimer und alles in allem ist es ein Supertag...

So war es vorletztes Jahr, so war es letztes Jahr... nur dieses jahr nicht. Warum? Ich bin erkältet..

Erkältet sein ist scheiße. Erkältet sein heißt Kamillentee trinken... und ich HASSE Kamillentee, aber meine mutter meint das hilft und ich hab überhaupt keine Lust mit ihr zu diskutieren. Inzwischen ist es schon so, dass Kamilltentee für mich nicht nach Kamille schmeckt, sondern nach "Erkältung".

Aber das aller schlimmste ist, diese dämliche im-bett-liegen-müssen. Also normalerweise kann ich den ganzen Tag im bett liegen, Scrubs gucken und nichtmal im Ansatz ein schlechtes Gewissen haben, oder das Gefühl irgendwas zu verpassen. Das ist toll. Aber im Bett liegen müssen ist scheiße. Man hat dann nicht die Auswahl: "Steh ich auf...oder lieber noch ne Folge?"
Das fehlt...irgendwie...

Wohlan...mein Tee ist alle....Bis Dannimanski

17.5.07 16:29


Blutspende

Arzthelferin:"Welche Seite sollen wir den anzapfen?"
Ich: "Völlig egal, sind beide gleich schlecht..."
..und ich hatte Recht. Ich war, wie die Überschrift schon sagt, gestern Blut spenden. Nicht etwa aus Nächstenliebe, sondern einfach, weil ich sonst so leicht nirgendwo 25 € verdienen kann.
Das Lustigste dabei ist dann eigentlich, wenn die bedauernswerte Arzthelferin mit die Kanüle in den Arm jagen muss, weil ich wirklich überhaupt keine Venen habe (also es ist rein anatomisch mehr als wahrscheinlich, dass ich welche habe, aber die kann man einfach überhaupt nicht sehen).
Nada.
Niente.
Als ich das erste Mal zum Aderlass war, fragte mich die Arzthelferin, nachdem sie mehrfach an meinen Armen eine Vene gesucht hatte: "Herr Menke, sind sie sicher das ihre Hand mit Blut versorgt wird?" War ich. und bin ich auch immer noch. Seitdem hab ich das immer das Gefühl, dass man es nach der "also-theoretisch-müsste-da-ne-vene-sein"- Methode macht... Es ist aber bis dato immer gut gegangen.
Also...alle Blut spenden gehen...
16.5.07 00:34


Langeweile....

ja, die überschrift sagt ja eigentlich schon alles... ich weiß nicht, aber seitdem ich nicht mehr arbeiten muss dauert der tag irgendwie 42 Stunden.

Und dann dachte ich mir ganz blöd: Mach mal was aus deinem Leben; daraus ist nichts geworden...aber wer will kann hier ab (kommt drauf an wann ich wieder bock habe was zu schreiben) über mein grundsätzliches Scheitern lesen

 

In diesem Sinne 

Tschüssikowski 

15.5.07 01:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung